Freitag, 8. Februar 2013

Quarkbällchen zum Faschingswochenende ....





500 gMehl
500 gQuark
1 TLSalz
250 gZucker
1 Pck.Backpulver
1 Pck.Vanillezucker
Eier


Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen. Öl in einem Topf erhitzen. Den Teig in eine Spritztüte füllen und portionsweise in das heiße Öl geben.

Nicht zu viele Bällchen auf einmal in das Fett geben, da der Teig noch aufgeht und sich die Bällchen von selbst drehen, wenn sie braun und gar werden.


Habt eine schöne narrische Faschingszeit ...**konfettischmeiss**... Helau...Alaaf... und Äla ! 

Liebe Grüsse

Nicole

Kommentare :

  1. mmhh die sehen lecker aus! Werde mir das Rezept gleich mal merken. Vielen Dank und schönes Wochenende.
    LG s´Schwarzwald Maidli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole!
    Lecker Quarkbällchen! Mmmhhhh....!
    Schmecken zum Karneval immer!
    Ein wunderschönes Wochenende!
    ♥liche Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist klasse! Danke fürs Rezept!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. oh ich mag Qaurkbällchen einfach gerne, noch etwas in Zimt-Zucker gewälzt und genießen. So lecker, genau das richtige an diesem Wochenende. Dazu haben wir gerade sogar ein Blogevent: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/32

    Ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community www.kuechenplausch.de anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezepte verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.

    Außerdem soll unsere Seite mit der Zeit ein großes Rezepteverzeichniss für Rezepte von hunderten Foodblogs werden. So dass man die Rezepte von vielen verschiedenen Blogs auf einer Seite durchsuchen kann, die Rezepte werden jedoch nur verlinkt, so dass der Traffic sowie der Inhalt immer bei dem Blogger bleibt. :)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich und deinen Blog bald bei uns begrüßen dürfte.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  5. Ooooooah, sowas darf ich garnicht erst machen - da bin ich wie ein kleines Mädchen - ein Bällchen in die rechte Hand, eines in die linke und hopp das rechte in den Mund geworfen. Mhhh! Die sehen supa-dupa aus.

    Schönes Wochenende - narri-narro - sagen die Schwaben ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole mhm was für ein leckeres Rezept!! Und vielen vielen dank für deine lieben und mitfühlenden Worte, die haben mir sehr sehr gut getan, zu wissen, dass es nicht schlimm und verwerflich ist so zu fühlen, sondern normal ist. Und ich dankbar dafür sein kann, denn hätte ich diese Gefühle nicht, gäbe es auch nicht mein wundervolles Elternhaus.
    Danke dir!!!

    Allerliebst
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, die sehen ja fast aus wie meine( http://essenisfertich.blogspot.de/2013/02/alaaf-und-helau-krapfen-am-rosenmontag.html)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Quarkbällchen! Aber ist das nicht ein riesen Sauerei in der Küche?
    Ob nun Karneval oder nicht - vielleicht probier ich das mal aus!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen