Montag, 11. März 2013

Ich möche euch gerne etwas von mir erzählen...






Ich bin das Nesthäkchen der Familie. Meine Geschwister sind 13 und 12 Jahre älter als ich. Das heißt auch, dass meine Eltern nicht mehr die Jüngsten sind. Ich hatte aber niiiie Nachteile dadurch. Habe all die Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, die man als Kind sich nur wünschen kann. Und nun ist es soweit, dass meine Eltern Aufmerksamkeit und Hilfe benötigen. Mir war klar, dass irgendwann der Tag kommt, an dem es mit einem Besuch nicht getan ist. Man schiebt dieses Thema weit weg, solange es nicht akut ist. Aber nun brauchen sie unsere Hilfe, Geduld und Unterstützung. Plötzlich sind alle Kleinigkeiten unwichtig geworden. Man versucht den Alltag währenddessen so gut es geht weiter laufen zu lassen. All die Energie rein zu stecken, ohne schwach zu werden. Und doch sind in den letzten Tagen bei mir viele Tränen gelaufen, weil alles so weit weg war und plötzlich doch so akut wurde.


Vor einiger Zeit habe ich dieses hier entdeckt und es trifft alles auf den Punkt:



An jenem Tag, an dem Du mich als alter Mensch siehst und ich nicht mehr ich bin,
hab Geduld mit mir und versuche mich zu verstehen.

Wenn ich mich beim Essen bekleckere, mich nicht richtig anziehe, hab Geduld.
Denke zurück an die Stunden, die ich damit verbracht habe, es Dir damals beizubringen.

Wenn ich mich mit Dir unterhalte und ich mich zum hundertsten Mal wiederhole, unterbrich mich nicht, hör mir einfach zu. Als Du klein warst, habe ich mir Dein Geplapper ständig und überall angehört, ob Zuhause, im Geschäft oder bei Bekannten.

Falls ich mich nicht wasche, dusche oder bade, schimpf nicht mit mir und vor allem beschäme mich nicht. Erinnere Dich daran, wie oft Du Ausreden hattest und wie oft ich dich ans baden gehen erinnern musste.

Wenn Du meine Ignoranz gegenüber neuen Technologien bemerkst, bitte ich Dich mir die nötige Zeit zum erlernen zu geben. Und bitte lache währenddessen nicht über mich.

Ich habe Dir so viele Dinge beigebracht …. Wie man richtig isst, wie man sich benimmt, wie man spricht, wie man sich anzieht und wie man sich in dieser Welt zurechtfindet.
Sehr viele dieser Dinge; sind das Ergebnis der Kraft und Zusammenarbeit von uns beiden – Dir und mir.

Falls ich irgendwann vergesslich werde oder den Faden unserer Unterhaltung verliere, gib mir die nötige Zeit um mich zu erinnern. Und falls ich mich doch nicht erinnern kann, werde nicht nervös und böse; ich glaube nämlich; dass die Unterhaltung nicht das Wichtigste ist, sondern die Nähe zueinander und dass Du mir zuhörst.

Zwing mich nicht zum essen, wenn ich es nicht will. Ich weiß am besten was ich brauche und was nicht.
Wenn mich irgendwann meine müden Beine nicht mehr schnell gehen lassen, reiche mir deine helfende und stützende Hand, genauso wie ich es für Dich getan habe, als Du laufen gelernt hast.

Und wenn ich Dir eines Tages sage, dass mein Leben nicht mehr lebenswert ist und dass ich sterben will, sei mir nicht böse. Eines Tages wirst Du verstehen, dass es gar nichts mit Dir zu tun hat, nicht mit deiner Liebe zu mir und auch nicht mit meiner Liebe zu Dir. Lerne einfach zu verstehen, dass ich in meinem Alter nicht lebe, sondern zu überleben versuche.

Eines Tages wirst Du erkennen, dass ich trotz der Fehler die ich gemacht habe, nur das Beste für Dich wollte und dass ich versucht habe Dir dein Weg durch diese Welt so gerade und eben wie möglich zu machen.

Du darfst weder böse noch traurig sein und Dich auch nicht unfähig fühlen, wenn Du mich so siehst. Du musst nur an meiner Seite sein, versuchen mich zu verstehen und mir helfen, so wie ich es gemacht habe, als Du in diese Welt geboren wurdest.

Jetzt bist Du an der Reihe, mich auf meinem schwierigen, nicht immer geraden und ebenen Weg zu begleiten. Hilf mir diesen Weg mit Liebe und Geduld zu Ende zu gehen. Ich werde es Dir mit einem Lächeln und mit der unendlichen Liebe, die ich immer für Dich hatte, habe und haben werde, danken...



Mit diesen Worten möchte ich mich vorerst bei euch verabschieden. Für eine unbestimmte Zeit, denn andere Dinge sind im Moment in meinem Leben einfach wichtiger geworden. Sicherlich schaue ich hin und wieder mal bei euch vorbei, um mich ein bißchen abzulenken, denn auch mein Leben soll weitergehen. Wohin es mich führt, weiß ich noch nicht. 


Liebe Grüsse
Nicole

Kommentare :

  1. Danke für diesen berührenden schönen Post!
    Es ist kein leichter Weg, den du gehst, aber einer, der dir viel Unbezahlbares geben wird! Ich habe 5 Jahre lang meine Großmutter zu Hause gepflegt.
    Ich würde es wieder tun. Und bin dankbar, dass ich sie auf diesem Weg begleiten durfte.
    Alles alles Liebe und Gute wünsche ich dir und deinen Eltern!
    Dania

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    dein Text ist sehr ergreifend, ich habe gerade Tränen in den Augen.
    Meine Oma ist vor wenigen Wochen gestorben und da bekommen diese Worte schnell Bilder. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, werde dich hier vermissen.
    Alles Liebe, Sabina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole, tausend Dank für diesen sehr berührenden Post. Ich wünsche Dir für die kommende Zeit unendlich viel Liebe und Kraft! Sei herzlich umarmt, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole, mit Tränen in den Augen habe ich deinen tief berührenden Post gelesen. Ich bin selbst seit einigen Monaten in einer ähnlichen Situation mit schlechten Tagen, aber auch wieder guten Tagen, die mir die Kraft geben weiter zu machen und trotz allem das Leben wieder ein bißchen schön zu finden. Ich freue mich auch darüber, dass ich meine Eltern noch habe. Das alles aber erfordert Kraft, Stärke, Tapferkeit und vieles mehr! Von all diesen Dingen wünsche ich dir, liebe Nicole und deiner Familie ganz, ganz viel. Alles, alles Gute, Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole, mit Tränen in den Augen hab Deinen Post lesen ... der Text hat mich wirklich berührt, er bringt das Thema wirklich auf den Punkt. Ja, das Thema, das wir gern so lange von uns wegschieben wie´s nur geht, aber irgendwann holt es uns ein und wir müssen uns dieser Situation stellen. Ich wünsch Dir für diese, bestimmt nicht einfache, aber auch wertvolle Zeit, ganz viel Kraft und immer eine kleine Oase zum Auftanken.
    Ganz liebe Grüße und bis hoffentlich ganz bald, Silke

    AntwortenLöschen
  6. Da sollte so mancher mal drüber nachdenken.....
    Viel Kraft und Stärke in der nächsten Zeit. Besonders viel Geduld und Einsicht.
    Aber wenn du die Punkte da oben beherzigst, dann kann ja nix mehr schief gehen.
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    ich wünsche dir viel Kraft und Liebe für die kommende Zeit.

    Alles Gute.
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    alles Gute, viel Kraft und Gottes reichen Segen für die kommende Zeit.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    ich hab schon überlegt,
    was dich so aus deiner Bahn geworfen hat.
    Auch ich wünsche dir ganz viel Kraft und Liebe für Deine Eltern.
    Aber deine Worte sagen schon, dass du diese haben wirst.
    Ich fürchte diesen Moment auch.
    Meine Eltern sind beide 70 und zum Glück noch rüstig, aber meine Schwiegermutter ist nun 86.
    Hoffentlich bis bald
    "Wir alle hier" denken an dich!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole, ich habe einen Text gefunden der Dir vielleicht Kraft und Hoffnung für die schwierige und liebende Zeit geben kann. Der Text ist von Dietrich Bonhoeffer:
    Es gibt kaum ein beglückenderes Gefühl als zu spüren,dass man für andere Menschen etwas sein kann !!
    Alles Gute wünscht Heide

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie alles erdenklich Gute für die kommenden Zeit.
    Alles Liebe und viel Kraft!
    Annette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,

    ganz tief im herzen hat mich dieser Text und dein Post berührt und viele Tränen sind mir grade über die Wangen gelaufen.....
    Meine Eltern sind beide um 70 und in meinem Kopf kreisen ganz oft Gedanken wie es die nächste Zeit sein wird. Noch sind sie fit, aber ich weiß auch wie schnell sich das Blatt wenden kann ;-(
    Dein Text trifft alles auf den Punkt!
    Liebe Nicole , ich wünsch dir gaaaaanz viel Kraft, aber auch viel Freude für die kommende Zeit......
    Ich freu mich drauf , mal wieder von dir zu lesen.
    Liebe grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    ich wünsche dir aus ganzem Herzen viel viel Kraft und ganz viele Lichtblicke.
    Lieben Gruß
    Tulla

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole!
    Diesen Text habe ich neulich schon mal Gelsen..sehr berührend!!
    ich wünsche dir ganz viel Kraft und Geduld!!!Und auch vilee schöne Momente,viele liebevolle erlebnisse und Erinnerung!!
    Ich kann gut verstehen,daß du dich jetzt zurück ziehen willst/mußt-und freue mich auf ein Comeback!!
    Alles Gute!!tanja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    dein Post ist ergreifend!
    Für die kommende Zeit auf dem nicht immer leichten Weg, wünsche ich dir und deiner Familie sehr viel Kraft und liebevolle Momente.
    Liebe Grüße
    s´Schwarzwald Maidli

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    ein so persönlicher Post ist nicht alltäglich und schon gar nicht selbstverständlich!
    Ich wünsche Dir für die kommende Zeit viel Kraft und die Fähigkeit, bei all der Traurigkeit, der Sorgen und sensiblen Momente mit einem sonnigen und lächelnden Gefühl zurückzublicken!
    Alles Gute für Dich!
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Ein sehr schöner und wie wahrer text! Danke!
    Das kommt mir alles sehr sehr bekannt vor :-/
    Dir und deinen lieben ganz viel geduld und energie
    auf diesem nicht immer einfachen weg!
    Ganz liebe grüsse daniela

    AntwortenLöschen
  18. Ich wünsche dir viel Geduld, Verständnis und Kraft!
    Deine Worte berühren mich und irgendwann wird es auch bei uns einmal so weit sein, dass unsere Eltern Hilfe brauchen.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  19. liebe nicole,
    ich finde es wunderschön, dass du diesen text wählst im zusammenhang mit deinen eltern. was zeigt, dass du mit liebe und verständnis ganz bei ihnen bist. wenn die zeit kommt zum abschied nehmen, zählt einzig mit würde und achtung zu danken für alles was man aneinander und miteinander hatte - und genau das tust du !!
    loslassen ist der schwerste weg - du darfst schwach sein - weinen und trauern....von herzen alles liebe trixi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nicole,

    schöner Text!!
    Freu mich wenn du wieder zurück bist!! Und ich habe Verständnis dafür, nimm dir die Zeit die Du brauchst!!!


    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nicole!
    Dicke Tränen kullerten beim lesen Deines rührenden Posts...
    Ich hätte meine Eltern auch gerne gepflegt, wenn es so gekommen wäre...
    Doch leider sind Beide kurzfristig und qualvoll im Krankenhaus verstorben...
    Ich finde es schön, daß Du für Deine Eltern da bist und nicht vergißt, wie sie für Dich gesorgt haben!
    So denken leider nicht alle...
    Ich hatte mal eine (wo ich dachte) gute Freundin...
    Wenn ich daran denke wie sie mit ihren alternden Eltern umgegangen ist...bekomme ich Wut und Entsetzten...
    Ich wünsche Dir viel Kraft und Geduld, aber auch Freude für die kommende Zeit!
    Alles alles Liebe für Dich, Deine Eltern und Deine Familie

    Moni

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,

    jetzt sitze ich hier und die Tränen laufen, denn dein Text spricht mir so sehr aus der Seele. Auch bei mir ist das grade ein sehr großes Thema und ich kann gut verstehen, wie zehrend dieser Weg für Dich gerade ist. Ich wünsche Dir sehr viel Kraft dabei und dass Du Menschen an deiner Seite hast, die es mittragen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  23. Auch mir hat der Text die Tränen in die Augen getrieben. Ich erlebe als Oma noch einmal wie es ist, das Kindsein, und habe eine Hundertjährige Schwiegermutter & fast Neunzig- bzw. 85jährige Eltern, und es ist wirklich sehr, sehr ähnlich. Dein Text hilft, sich das klar zu machen & die eigene Person zurückzustellen. Ich werde ihn im Herzen tragen, wenn ich jetzt wieder zu meinen Eltern fahre. Danke!
    Dir wünsche ich viel Kraft & Geduld!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  24. Oh was für ein schöner Text! Ich habe ihn mir sofort abgespeichert! Dir wünsche ich ganz viel Kraft und noch viele schöne Momente mit deinen Eltern!

    Liebe Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole, ich habe deinen Post hier nicht vergessen, den Du geschrieben hast kurz bevor mein Vater starb. Ich habe ihn gelesen nach einem Tag, an dem ich mich sehr für meine Mutter geschämt habe... für die Art und Weise, wie empathielos sie mit den Einschränkungen meines Vaters umging. Mein Vater war so dankbar für die Wahrung seiner Würde und dem Respekt von den wenigen Entscheidungen, die er noch selbst treffen konnte. Ich habe seitdem viel an den Text gedacht, den Du gepostet hast.
    Nochmal Danke dafür.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen